Kurzgeschichte: Tiefe Wasser

Dienstag, 22. April 2008

Tiefe Wasser
Von Axel Baumgart

Ich bin aber auch ein Blödmann. Wie konnte ich mich nur überreden lassen. Ich kann nicht schwimmen und konnte es noch nie. Weder hatte ich jemals das Bedürfnis, schwimmen zu lernen, noch hätte ich jemals eine Situation erlebt, in der ich als Nichtschwimmer einen Nachteil gehabt hätte. Als Gabi und Thomas dann mit der Idee kamen, wir könnten doch einmal einen gemeinsamen Segelurlaub machen, lachte ich herzhaft und lange, wussten die beiden doch nur zu gut um mein Verhältnis zu Wasser, sobald es tiefer und größer als eine Badewanne wurde. Nachdem ich mich beruhigt hatte, machten sie mir allerdings sehr schnell klar, wie Ernst ihnen der Vorschlag war. Auf diese Weise, waren sich beide sicher, würde ich nicht nur meine Angst vor dem Wasser verlieren, sondern auch durch das zumindest teilweise Leben auf dem Wasser eine ganz neue Lebensperspektive bekommen. Zugegeben, eine neue Lebensperspektive reizte mich schon. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Meine Geschichten für die Schule

Freitag, 4. April 2008

Vor ein paar Tagen wurde ich angeschrieben, ob zwei meiner Kindergeschichten für ein Buch mit Unterrichtsmaterial zu dem Thema „Vertretungsstunden Deutsch 5./6. Klasse“ verwendet werden dürfen. Es handelt sich dabei um die Geschichten „Legau: Der Schimpfwortwettbewerb“ / „Fips: Eine Schüssel voll Milchreis“ bzw. „Legau: Der Geheimbote“.

Nachdem ich mich mit dem Persen Verlag geeinigt und die Abdruckfreigabe erteilt hatte, steht es nun fest: Die Geschichten kommen in das Unterrichtsbuch. Die Auflage beträgt 1000 Stück. Der Erscheinungstermin ist Juli 2008.


Stöckchen

Freitag, 4. April 2008
Martin Ebbertz, Autor von wundervollen Kinderbüchern, hat mir heute folgendens Stöcken zugeworfen:

* Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123 Seiten.
* Schlage Seite 123 auf.
* Suche den fünften Satz auf der Seite.
* Poste die nächsten drei Sätze.
* Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Nun, dann will ich einmal:

Buch: Udo Koppelmann, Produktmarketing
Text:

„Und gerade dies ist häufig bei kleineren Unternehmen überproportional ausgeprägt. Einer der Gründe für diese Erscheinung liegt in dem vielfach höherem Engagement für und in der nicht selten stärkeren Geduld bei der Entwicklung und Umsetzung innerhalb eines persönlich geführten Unternehmens.
Im Gegensatz zu der noch zu erläuternden Marktentwicklungsstrategie dominiert bei dieser Strategie das technische Problemlösungspotential.“


Neue Gastautorin: Susanne Laeseke

Dienstag, 1. April 2008

Ich freue mich, auf meiner Kindergeschichtenseite

http://www.axel-baumgart.de

eine neue Gastautorin begrüßen zu können.  Susanne Laeseke hat mir zwei wunderschöne Geschichten über Fibo, einen kleinen Elefanten, geschickt. Die erste ist bereits online, die zweite wird in Kürze folgen.  An dieser Stelle noch einmal: Vielen Dank.